HNO Arzt FrankfurtHNO Arzt FrankfurtHNO Arzt Frankfurt

Nasenkorrektur Frankfurt / Nasen-OP Frankfurt

Die Nasenkorrektur - Nasen OP 

Nasen-OP FrankfurtDie ästhetische und die funktionell – ästhetische, das heißt die Atemfunktion wieder herstellende Korrektur der Nase ist einer der ältesten und komplexesten plastischen Eingriffe und wird seit ca. 2000 Jahren, erstmals im nahen Osten beschrieben, durchgeführt.

Die Nase bildet den Mittelpunkt des Gesichtes und prägt somit ob wir wollen oder nicht den ersten Eindruck, den wir von einem Gegenüber bekommen. Entscheidend ist es hierbei inwieweit ein Gesicht als harmonisch wahrgenommen wird. Die Nase kann in jedweder Form und Größe ein Gesicht dominieren oder es als unharmonisch erscheinen lassen. Wichtig ist hierbei die individuelle Harmonie.

Wenn die eigene Nase nicht gefällt, ist häufig ein großer langer Leidensdruck die Folge. Eine erfolgreiche operative Nasenkorrektur führt aus diesem Grund bei allen Betroffenen zu einer großen psychischen Erleichterung und Steigerung des Selbstwertgefühls.

Das Endergebnis einer Nasenkorrektur (Rhinoplastik) wird ebenso von der individuellen Anatomie des Patienten, als auch von den Fähigkeiten des Operateurs bestimmt. Keine Nase gleicht einer anderen völlig. Daraus folgt, dass es kein Standardverfahren gibt zur Erreichung eines perfekten Ergebnisses im Zuge einer Nasen-OP.

Langjährige umfangreiche operative Erfahrungen sowohl in der funktionellen als auch in der ästhetischen Chirurgie bestimmen die Ziele dieses Eingriffes in der Praxisklinik Goethe10:

Form und Funktion der Nase

Die Vereinbarkeit einer harmonisch ästhetischen Nasenform mit einer einwandfreien Atmung ist unser Ziel. Da am Aufbau der Nase mehrere unterschiedliche in Verbindung stehende Gewebearten beteiligt sind haben Nasenkorrekturen an einer Struktur immer auch Auswirkungen auf andere.
Der gewünschten äußeren Form der Nase sind unter Berücksichtigung dieser Zusammenhänge zur Gewährleistung einer guten Atmung Grenzen gesetzt.

Natürliches Aussehen

Ein natürliches Aussehen der Nase nach der Operation ist das Anliegen unserer Praxisklinik in Frankfurt. Das Idealergebnis einer ästhetisch – funktionellen Nasenkorrektur ist eine schöne, sich in die Proportionen des Gesichtes harmonisch einfügende, natürlich aussehende Nase mit normaler Funktion.

Die Nasen Operation

Die Nasenoperation wird üblicherweise in Allgemeinnarkose durchgeführt. Dies kann je nach persönlicher Präferenz ambulant oder stationär geschehen.
Zur Anwendung kommen je nach individuellem Bedarf sämtliche modernen Operationsverfahren. Im Einzelfall wird entschieden ob die sogenannte „geschlossene“ oder die „offene“ Technik zur Lösung der Problematik Erfolg versprechender ist.
Der Unterschied zwischen den genannten Verfahren liegt in der Wahl der Schnittführung, die entweder nicht sichtbar in der Nase („geschlossene“ Technik“) oder über einen kleinen kaum sichtbaren Schnitt am Nasensteg („offene“ Technik) durchgeführt wird.
Als Aufbaumaterialien verwenden wir nahezu ausschließlich körpereigenes Gewebe (z.B. Ohr- oder Nasenscheidewandknorpel) zur Vermeidung von Unverträglichkeitsreaktionen.
Zur Stützung des operativen Ergebnisses werden innen liegende Silikonschienen (siehe Nasenscheidewandoperation) sowie ein außen liegender Thermasplint eingesetzt. Der Thermasplint ersetzt den traditionellen Gips und verbleibt für 12 Tage auf der neu rekonstruierten Nase.

Im dem der Operation vorgeschalteten Aufklärungsgespräch erklärt Ihnen der Operateur ausführlich die für Ihre Bedürfnisse nötigen Techniken und damit einhergehende postoperative Erfordernisse.

Nach der Nasen-OP

Die eingelegte Tamponade wird am ersten Tag nach der Nasen-OP entfernt, die Silikonschienen verbleiben für ca. 3-4 Tage in der Nase. Das Entfernen in unserer Praxis in Frankfurt ist weitestgehend schmerzfrei, da durch die Beschichtung ein Anhaften an die inneren Nasenwände nicht vorkommt. Die Heilungsphase der Nasenschleimhäute wird durch pflegende Öle und Sprays unterstützt.

Durch die Verwendung gewebeschonender Verfahren ist die postoperative Schwellung maßgeblich reduziert wenn auch nicht aufgehoben. Nach ca. 14 Tagen sind die äußerlichen Anzeichen der Nasen Operation nicht mehr sichtbar.

Körperliche Anstrengung sollte frühestens drei Wochen nach der Operation begonnen werden, Sportarten bei denen die Gefahr einer Verletzung der Nase bestehen sogar erst nach 6 Wochen.
Das Tragen einer Brille sollte für ca. 4 Monaten vermieden werden, da es hierdurch zu Formveränderungen der Nase kommen kann. In dieser Zeit ist das Tragen von Kontaktlinsen eine gute Alternative.
Auch Sonnenbaden oder Solarium sind für einen Zeitraum von ca. drei Monaten nicht möglich, da es zu dauerhaften Pigmentveränderungen der Haut im Bereich der Nase kommen kann.

Das endgültige Ergebnis einer Nasenkorrektur kann nach ca. einem Jahr erwartet werden, da erst dann die vollständige Vernarbung der beteiligten Gewebearten abgeschlossen ist und somit keine Beeinflussung der äußeren Form mehr stattfindet.
Bereits nach ca. 6 Monaten sind diese Veränderungen jedoch nur noch gering und können meist nur vom Patienten selbst oder vom Operateur wahrgenommen werden.
Bedingt durch den unterschiedlichen Heilungsverlauf der am Aufbau der Nase beteiligten Strukturen (Knochen, Knorpel, Haut, Schleimhaut, Binde- und Stützgewebe) kann es selbst bei optimal ausgeführter Operationstechnik zu nicht vorhersehbaren unerwünschten Formveränderungen der Nase nach der Operation kommen. Sollten diese als störend empfundenen Formveränderungen länger als 9 Monate bestehen bleiben so können diese in einer zweiten Operation „nachbearbeitet“ werden.

Auch langjährige und umfangreiche operative Erfahrung schützen nicht vor solcherart unerwünschten Komplikationen. Insgesamt ist jedoch unsere Quote verglichen mit zu diesem Thema veröffentlichten Zahlen als niedrig zu bewerten.

Nasenkorrektur Frankfurt

Möchten Sie mehr über die Behandlung erfahren oder einen Termin vereinbaren? Nehmen Sie am besten direkt Kontakt mit uns auf. Telefonisch erreichen Sie uns unter +49 (0)69 / 2992466-0 oder nutzen Sie unsere Online-Terminanfrage